BiographiePublikationenwww.moesgen.dewww.moesgen.de

Dr. Andrea Mösgen

Werdegang

  • 2008: Nominiert für den Universitätspreis der 1822-Stiftung der Sparkasse Frankfurt für exzellente Lehre
     
  • seit 2007: Akademische Rätin am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität in Frankfurt am Main
     
  • 2007: Promotion zum Dr. rer. nat. – Dissertation: Regionalentwicklung in Deutschland und ihre Determinanten
     
  • 2006 bis 2007: wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Humangeographie der Goethe-Universität in Frankfurt am Main
     
  • 2005 bis 2006: Projektmitarbeiterin an der Professur für Wirtschaftsgeographie, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
     
  • 1999 bis 2005: wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Wirtschaftsgeographie, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt
     
  • Walter-Christaller-Preis 2000 des Deutschen Verbandes für Angewandte Geographie e. V. (DVAG)
     
  • 1998 Preis der Maximilian-Bickhoff-Universitätsstiftung Eichstätt
     
  • 1998 Diplom-Geographin. Diplomarbeit: Geographische Informationssysteme als Instrumente für die UVP in der Regionalplanung – dargestellt am Beispiel der Region Donau-Iller
     
  • 1991 bis 1998: Studium der Diplom-Geographie an der Katholischen Universität Eichstätt, Nebenfächer Raumplanung und Mathematik
     
   
Dr. Andrea Mösgen

Aufgaben

  • Lehre:
    Wirtschafts- und Stadtgeographie, Methoden und Geographische Informationssysteme
     
  • Forschung:
    sozio-ökonomische Stadt- und Regionalentwicklung, Verkehrsmodellierung in GIS
     
  • Sonderaufgaben:
    EDV-Administratorin am Institut für Humangeographie
     

Projekte

  • Regionalentwicklung in Deutschland und ihre Determinanten: wirtschaftliche und soziale Standortfaktoren in den Kreisen und kreisfreien Städten (2006)
     
  • Sozialraumanalyse für das Wiener Stadtgebiet: Grunddimensionen der sozio-ökonomischen und demographischen Stadtstruktur und ihre Entwicklung (2006 – mit Prof. Dr. Josef Steinbach)
     
  • Wintertourismus im Allgäu: Verhaltensmuster und Zufriedenheitsstrukturen der Gäste
    (2005 – mit Prof. Dr. Josef Steinbach)
     
  • Touristisches Potential der Gemeinden im Landkreis Günzburg
    (2002/2003 – mit Prof. Dr. Josef Steinbach)
     
  • 13. Eichstätter Tourismusgespräch Tourismus und Cyberspace
    (2001 – mit Prof. Dr. Josef Steinbach)
     
  • Entwicklungskonzept für den Kurz- und Tagestourismus im Naturpark Altmühltal
    (2000/2001 – mit Prof. Dr. Josef Steinbach)
     
  • Sozialraumanalyse für das Wiener Stadtgebiet (1999 bis 2001 – mit Prof. Dr. Josef Steinbach):
    Kurzfassung in deutsch
    Langfassung: Historical Social Area Analysis for the District of Vienna
     
  • Atlas der Bundesrepublik Deutschland Auswirkungen der Verkehrsprojekte Deutsche Einheit:
    Beitrag zum Atlas der Bundesrepublik Deutschland, Band 9, Verkehr und Kommunikation, herausgegeben vom Institut für Länderkunde, Leipzig (1999/2000 – mit Prof. Dr. Josef Steinbach).
     
  • Grundlagen für ein Ausbau- und Marketingkonzept der Altmühltherme
    (1999/2000 – mit Prof. Dr. Josef Steinbach). Vorstellung des Projekts im Wissenschaftszentrum der Internationalen Tourismusbörse (ITB) Berlin 2000
     
  • Besucherinformationssystem für den Naturpark Altmühltal (1998 bis 2000)
     
  • GIS-Grundlagen für ein Rohstoffsicherungskonzept in der Regionalplanung (1998)
     
  • Geographische Informationssysteme als Instrumente für die UVP in der Regionalplanung – dargestellt am Beispiel der Region Donau-Iller (1998), Zusammenfassung

nach oben

 © Dr. Andrea Mösgen Andrea Mösgen 8. Dezember 2007